+49 2603 9407-0

Close
  • Schwermetallbelastung (z.B. Amalgam):

    Wenn das Nervensystem chronisch vergiftet wird.

  • „Mir ist häufig schwindelig“, „Meine Mundschleimhaut ist entzündet und entwickelt Geschwüre mit einem schwarzen Saum“, „Mal bin ich gereizt, mal depressiv.“

    Diese Zeichen können auf eine chronische Quecksilberbelastung hinweisen.

    Das giftige Schwermetall Quecksilber lagert sich im Bindegewebe und in den Organen ab. So korreliert z. B. die Menge des Quecksilbers in Nabelschnurblut und Kindergehirnen mit der Anzahl der Amalgamfüllungen der Mütter.

    Die Liste der möglichen Störungen ist lang und reicht von Depression, Reizbarkeit, Schlafstörungen, Schwindel, wiederkehrenden Pilzerkrankungen bis zu Seh- und Hörstörungen. Langzeitschäden sind Nieren- und Leberschäden und vor allem Schädigungen des Hirngewebes und des Nervensystems, was zu Gangstörungen und Zittern bei Greifbewegungen führen kann.

    Wie sieht die Vedische Medizin Schwermetallbelastungen?

  • Laut Maharishi Ayurveda beginnt die Einlagerung von Stoffwechselrückständen mit dem Verlust des natürlichen Gleichgewichts.

    Ständig entstehen – bedingt durch unsere Lebensweise – Stoffwechselrückstände und Toxine, im Ayurveda „Ama“ genannt, die sich überall im Körper ansammeln können. Besonders schädlich ist die Aufnahme von Schwermetallen wie Quecksilber, Blei, Cadmium und Aluminium, die verschiedene Langzeitschäden im Nervensystem und den inneren Organen nach sich ziehen können.

    Doch laut Ayurveda gleicht kein Patient dem anderen und so ist auch jede Belastung mit Schwermetallen verschieden. Der ayurvedische Ansatz in unserer Klinik beruht auf Ganzheitlichkeit.

    Was bedeutet das?

  • Die Vedische Medizin kennt verschiedene Verfahren, die nach ausführlicher ärztlicher Diagnose in unserer Klinik zur Anwendung kommen: individuell kombiniert für jeden Menschen mit Schwermetallbelastung.

  • Immer mehr Patienten machen die Erfahrung, dass konventionelle Therapien allein nicht ausreichen.

    Sie erkennen, dass der Weg zur Gesundung auf allen Ebenen stattfinden muss. So wird bei Schwermetallbelastungen die Mobilisierung und systematische Ausleitung von Toxinen durch ayurvedische Behandlungen im Vordergrund stehen. Wichtig ist, die natürlichen Regulationsprinzipien wieder in ein notwendiges Gleichgewicht zu bringen. Ernährungsempfehlungen, hilfreiche Übungen sowie spezielle Kräutermischungen – alles eigens für Sie zusammengestellt – helfen bei einer bewussteren Lebensführung. Damit Ihre natürlichen Selbstheilungskräfte die Ausscheidungsvorgänge aktivieren und Sie wieder zu einem leichteren, unbelasteten Körpergefühl zurückfinden können.

    Panchakarma, Herzstück unserer Behandlungen

    Ich wünsche eine persönliche Beratung oder einen Termin zur ambulanten Diagnose. Telefon: 02603 9407-0

Wichtiger Hinweis: Informationen auf dieser Seite dienen nicht zur Behandlung von Gesundheitsstörungen und nicht als Ersatz für die Beratung durch einen Arzt oder Apotheker. Sie ersetzen keine individuelle Diagnose oder Therapie. Heilwirkungen für dargestellte Auffassungen und Behandlungsansätze des Maharishi Ayurveda im Sinne der Schulmedizin werden nicht behauptet.