+49 2603 9407-0

Close
  • Krebstherapie:

    Wenn das Immunsystem Unterstützung braucht.

  • „Ganz heimlich ist dies in mir gewachsen“, „Ich fühlte mich nur ein wenig schlapp“, „Ich habe Angst um mein Leben“

    So oder so ähnlich erleben Krebspatienten ihren bedrohlichen Zustand.

    Täglich entstehen beim Gesunden ca. 1000 entartete Zellen. Beim Krebspatienten hat die körpereigene Abwehr jedoch versagt, diese zu entlarven und mithilfe der Immunzellen unschädlich zu machen. Stattdessen vermehren sich die Krebszellen unkontrolliert und können nach und nach lebenswichtiges Gewebe zerstören.

    Außerdem können Krebszellen an die nächsten Lymphknoten oder weiter entfernte Organe streuen und dort ihr Wachstum fortsetzen.

    Wie sieht die Vedische Medizin Krebserkrankungen?

  • Laut Maharishi Ayurveda beginnt eine Krebserkrankungen
    mit dem Verlust des natürlichen Gleichgewichts.

    Ständig entstehen – bedingt durch unsere Lebensweise – Stoffwechselrückstände und Toxine, im Ayurveda „Ama“ genannt, die sich im Falle des Krebsleidens an einer bestimmten Stelle im Körper besonders ansammeln. Gleichzeitig ist die Abwehrlage des Betroffenen meist über Jahre reduziert, Folge von Fehl- und Mangelernährung sowie von Umweltgiften; fast immer in Kombination mit seelischem Stress.

    Doch laut Ayurveda gleicht kein Patient dem anderen und so ist auch jedes Krebsleiden verschieden. Der ayurvedische Ansatz in unserer Klinik beruht auf Ganzheitlichkeit.

    Was bedeutet das?

  • Die Vedische Medizin kennt verschiedene Verfahren, die nach ausführlicher ärztlicher Diagnose in unserer Klinik zur Anwendung kommen: individuell kombiniert für jeden Krebspatienten.

  • Immer mehr Patienten machen die Erfahrung, dass konventionelle Therapien allein nicht ausreichen.

    Sie erkennen, dass der Weg zur Gesundung auf allen Ebenen stattfinden muss. Gerade bei einem Krebsleiden muss an vielen Faktoren gleichzeitig angesetzt werden, um der körpereigenen Abwehr neuen Schwung zu verleihen. Die systematische Ausleitung von Toxinen, die Zufuhr von Vitalstoffen durch eine hochwertige Ernährung sowie Kräuterpräparate speziell für den Abbau von Tumorzellen sind ebenso bedeutend wie die Balancierung des Nervensystems – alles eigens auf Sie abgestimmt. Wichtig ist, die natürlichen Regulationsprinzipien wieder in ein notwendiges Gleichgewicht zu bringen. Damit Ihre natürlichen Selbstheilungskräfte wieder greifen können.

    Panchakarma, Herzstück unserer Behandlungen

    Ich wünsche eine persönliche Beratung oder einen Termin zur ambulanten Diagnose. Telefon: 02603 9407-0

Wichtiger Hinweis: Informationen auf dieser Seite dienen nicht zur Behandlung von Gesundheitsstörungen und nicht als Ersatz für die Beratung durch einen Arzt oder Apotheker. Sie ersetzen keine individuelle Diagnose oder Therapie. Heilwirkungen für dargestellte Auffassungen und Behandlungsansätze des Maharishi Ayurveda im Sinne der Schulmedizin werden nicht behauptet.